Van Gogh – Roosegaarde Fahrradweg

Denkt man an holländische Maler, das wird einem unweigerlich Van Gogh einfallen. Diesem für seine Exzentrik bekannten Maler hat man in Eindhoven ein ganz besonderes Denkmal gesetzt – keines in Stein gemeißelt, vielmehr eines, was mit dem Fahrrad befahren werden kann. In Eindhoven befindet sich der Van Gogh-Rossegaarde Fahrradweg.

Vincent Willem van Gogh wurde 1853 geboren und starb 1890 im Alter von nur 37 Jahren – unwissend, dass er einer der größten Künstler seiner Zeit war. Seine 864 Gemälde und über eintausend Zeichnungen sind ein Erbe der Niederlande, das stolz gepflegt und in allen Ecken der Welt bewundert wird. Seine post-impressionistischen Werke erzielten in den 1980er Jahren Rekordpreise, auch wenn er zu Lebzeiten mit seiner Kunst alleine keinen Lebensunterhalt bestreiten konnte.

„Mancher Mensch hat ein großes Feuer in seiner Seele, und niemand kommt, um sich daran zu wärmen.“ – das sagte Van Gogh selbst, als hätte er gewusst, dass in ihm Großes schlummert, das von anderen, vielleicht nicht einmal von ihm selbst wirklich erkannt wurde.

Der Van Gogh-Rossegaarde Fahrradweg

Steine in der Strecke werden tagsüber vom Sonnenlicht aufgeladen und stellen im Dunkel Fragmente des berühmten „Sternenhimmels“ von Van Gogh dar. Kunst, die auf Farbe und Leinwand begonnen hat, findet sich nun auf Stein in Holland wieder.
Das Gemälde „Sternennacht“ entstand im Juni 1889. Van Gogh war Gast in einem Krankenzimmer des Sanatoriums in St.Rémy – er war in schlechter seelischer Verfassung.

Das Bild zeigt den Blick aus dem Fenster seines Zimmers. Warum Van Gogh es malte ist nicht klar, aber das Gemälde erwähnt er in einem Brief an seinen Bruder Theo. Er ist nicht mit der Komposition zufrieden und findet es übertrieben – nur bei dem vielen blau zeigt er sich versöhnlich. Kaum zu glauben, wo es doch eines seiner berühmtesten Kunstwerke geworden ist.

Das Bild selbst geht nach seinem Tod an seinen Bruder Theo. Und als dieser stirbt, erbt das Bild seine Frau, die es an einen Herrn in Paris verkauft, der es gegen ein anderes Gemälde bei einem Maler eintauscht. Theos Frau kauft es wieder zurück, und nach der Zeit in ihrem Besitz landet Sternennacht in einer Galerie in Rotterdam und von dort aus bei einer Künstlerin aus Rotterdam. Von dort aus erreicht es seine derzeit Heimstätte als Exponat im Museum of Modern Art und New York City.

600 Meter beleuchteter Fahrradweg

Dieser Weg war bedeutend länger als sechshundert Meter, und doch eine Strecke von sechshundert Metern das ideale Maß für einen zaubervollen Fahrradweg, der dem Gemälde und dem Künstler Respekt zollt.

Die beeindruckende Strecke von sechshundert Metern befindet sich dort, wo der große Künstler selbst früher Inspiration suchte. Neben Frankreich war Holland immer ein Ort, an dem er Kunst schaffen konnte.

Auf den Spuren Van Goghs

Steigt am Bahnhof Eindhoven in die Bahn und Koudenhoven wieder aus. Leiht Euch an einem der vielen Leihstationen ein Fahrrad und lasst Euch verzaubern. Besucht die Opwetten- und die Coll-Wassermühle, bei denen auch Van Gogh schon stoppte, um sie zu bewundern. Fahrt mit dem Fahrrad die Van-Gogh-Fahrradroute ab, um nicht nur Van Gogh, sondern auch Holland besser kennenzulernen.

Bleib auf dem Laufenden