Kaskoversicherung

Was ist die Kaskoversicherung und warum ist sie wichtig?

Wenn du eine Kfz Versicherung als Erstvertrag abschließt, stellt sich zunächst die Frage „Was ist eine Kaskoversicherung?“. Als Autofahrer in Deutschland hast du drei Möglichkeiten, dein Fahrzeug zu versichern – eine davon ist die Kaskoversicherung.

Während die Haftpflicht gesetzlich vorgeschrieben ist, ist die Kaskoversicherung fürs Auto freiwillig. Trotzdem kann es sinnvoll sein, dass du dich für die Kasko entscheidest. Dabei unterscheidet man beim Versicherungsschutz zwischen der Kfz-Teilkasko und der Kfz-Vollkaskoversicherung. Grundsätzlich besteht die Kasko nach ihrer Bedeutung darin, dass sie dir einen umfassenderen Schutz bietet als die gewöhnliche Haftpflicht.

Übrigens: Für den Abschluss der Versicherung benötigst du die Informationen zu deinem Fahrzeug, sowie die elektronische Versicherungsbestätigung beziehungsweise EVB Nummer.

Das übernimmt die Teilkasko

Die Kfz-Teilkaskoversicherung deckt verschiedene Schäden an deinem Fahrzeug ab, ist jedoch weniger umfangreich als die Vollkasko. Abgedeckt sind allgemein:

  • Autodiebstahl
  • Glasschaden
  • Wildunfall und Marderbiss
  • Kurzschlussschäden
  • Ist der Schaden grob fahrlässig entstanden, wird er ebenfalls übernommen
  • Brand und Explosion
  • Elementarschaden, beispielsweise den Sturmschaden am Auto, Hagelschaden oder Blitzschlag

Wichtig ist: Nimmst du diese Kfz Kaskoversicherung als berechtigter Fahrer in Anspruch, hat das keine Auswirkungen auf deine Schadensfreiheitsklassen.

In diesen Fällen zahlt die Vollkasko

Als Auto-Kaskoversicherung umfasst die Vollkasko sämtliche Leistungen der Teilkasko. Damit handelt es sich theoretisch um eine Doppelversicherung. Zusätzlich bietet dir diese Kaskoversicherung weitere Benefits. Folgende Vorteile bietet die Vollkasko im Schadensfall:

  • Ein selbstverschuldeter Unfall wird von dieser Kaskoversicherung übernommen.
  • Schäden durch Vandalismus sind ebenfalls abgedeckt.

Nimmst du als Fahrzeughalter diese Kaskoversicherung im Schadensfall in Anspruch, hat das Auswirkung auf deinen Schadenfreiheitsrabatt. Trotzdem kann sie sinnvoll sein:

Ist dein Neuwagen beschädigt, erstatten fast alle Versicherungen den Neupreis beziehungsweise Kaufpreis deines Autos und nicht nur den Wiederbeschaffungswert. Uns zwar innerhalb der ersten 12 bis 36 Monate nach dem Kauf. Freeyou gewährt den Neupreis übrigens bis zu 18 Monate nach Erwerb des neuen Kfz.

Hat dich bereits ein Schadensfall ereilt? Dann melde ihn Hier!

[2022] Kaskoversicherung: Hast du Fragen? Hier sind Antworten!

Das übernimmt eine Kaskoversicherung

Die Versicherungspflicht soll dich vor immensen finanziellen Einbußen bewahren. Deshalb kümmert sich die Kfz-Haftpflichtversicherung um Schäden, die am Fahrzeug Dritter entstehen. Mit der Kaskoversicherung bist du hingegen vollends auf der sicheren Seite, denn sie erstreckt sich auch auf dein Kfz.

Ein wirtschaftlicher Totalschaden resultiert beispielsweise darin, dass die Versicherung dir den Wiederbeschaffungswert erstattet. Außerdem kannst du dein Fahrzeug bei Schäden in der Partnerwerkstatt reparieren lassen. In manchen Fällen bekommst du sogar ein Ersatzfahrzeug gestellt, während dein Auto in Reparatur ist.

Was heißt Selbstbeteiligung bei der Kaskoversicherung?

Wenn du eine Kaskoversicherung abschließt, hast du die Möglichkeit, eine Selbstbeteiligung zu vereinbaren. Sie liegt fast immer zwischen 150 und 500 Euro. Je höher sie ist, desto niedriger ist dein Versicherungsbeitrag. Falls möglich solltest du Schäden bis zu 1.000 Euro selbst bezahlen, damit deine Schadenfreiheitsklasse nicht hochgestuft wird.

Dann lohnt sich die Kaskoversicherung

Ob sich die Kaskoversicherung für dich als Fahrzeugeigentümer rentiert, hängt von zwei Faktoren ab: Dem Alter und dem Wert deines Autos.

  • Die Vollkasko lohnt sich vor allem für einen Neuwagen. Nach den ersten drei bis fünf Jahren kannst du dir überlegen, ob du zur Teilkasko wechseln möchtest. Möchtest du deinen Schadenfreiheitsrabatt behalten, ist die Vollkasko jedoch unausweichlich.
  • Die Teilkasko ist vor allem für ältere Fahrzeuge von Bedeutung. Der Grund dafür ist der Zeitwert deines Wagens, den die Teilkasko im Falle eines Autodiebstahls

Achtung: Das ist wichtig bei Leasing und Finanzierung!

Beim Leasing oder der Finanzierung solltest du unbedingt eine Vollkaskoversicherung abschließen. Dabei solltest du auch auf die GAP-Deckung achten. Sie sichert dich zusätzlich ab, da der Leasingwert und der tatsächliche Wiederbeschaffungswert selten identisch sind. Kommt es zu einem Totalschaden, beispielsweise mit Fahrerflucht, schließt die GAP die Lücke zwischen den beiden Beträgen.

Willst du noch schlauer werden? Dann ist folgendes für dich auch interessant!

  • Mit Überführungskosten geschützt unterwegs
  • Nicht vergessen: Auslandsschadenschutz für deinen nächsten Urlaub
  • Versicherung für abweichende Halterschaft
  • Das ist bei der Deckungssumme für dein Fahrzeug wichtig
  • Versicherung abschließen: Am einfachsten mit der Fahrgestellnummer (Fahrzeugidentifikationsnummer)
  • Die richtige Versicherung bei Gefahrerhöhung
  • Mit Garagenrabatt KFZ Versicherung sparen
  • Was du über Hauptfälligkeit wissen musst
  • Wann musst du zur Hauptuntersuchung (HU)?
  • Die beste Versicherung für dein Zweitfahrzeug
  • Was ist eigentlich Nachhaftung?
  •  Das kann die Fahrerschutzversicherung
  •  Wann ist man Fahrzeughalter?
  • Was ist die Mallorca Police?
  • Immer Ärger mit dem Unfallgegner?
  • Der Zentralruf der Autoversicherer
Verwendete Fotos:
1. AdobeStock_268097741, Fokussiert
2. AdobeStock_26369077, Daniel Ernst
3. AdobeStock_53395036, DOC RABE Media
4. AdobeStock_268097741, Fokussiert
Lesen Sie auch