Berechtigter Fahrer

Was ist ein berechtigter Fahrer/ eine berechtigte Fahrerin?

Wer ein Auto bei der Zulassungsbehörde anmeldet, kann bei der Versicherung einen sogenannten Fahrerkreis bestimmen. In diesem sind alle berechtigten Fahrer und Fahrerinnen eines Fahrzeuges aufgeführt. Sie dürfen demnach das angemeldete Auto offiziell fahren. Gleichzeitig genießen sie im Schadensfall vollen Versicherungsschutz. Ein berechtigter Fahrer oder eine berechtigte Fahrerin gelten als Zweitfahrer oder Drittfahrer bei der Versicherung. Sie gehören zum Personenkreis derjenigen, die ein Fahrzeug mitbenutzen dürfen. Allerdings ist die Kfz-Versicherung über Änderungen dieses Personenkreises unverzüglich zu informieren. Das Hinzufügen von weiteren Personen kostet in der Regel nichts. Allerdings kann es zu einer Neuberechnung der Versicherungsbeiträge kommen.

Wer legt den berechtigten Fahrer oder die berechtigte Fahrerin fest?

Als Versicherungsnehmer legst du die Anzahl der berechtigten Fahrer fest. Demnach kannst du bestimmen, wer als Fahrer oder Fahrerin in Frage kommt. Die Nutzer sollten auf jeden Fall alle im Versicherungsvertrag aufgeführt sein. Kommt es nämlich zu einem Schadensfall, sind alle Fahrer abgedeckt.

Tipp: Komm deiner Versicherungspflicht zeitnah nach und informiere den Versicherer über Veränderungen. So kannst du dir über einen umfangreichen Versicherungsschutz anderer Fahrer zu jeder Zeit sicher sein.

So bestimmt man die berechtigten Fahrer und Fahrerinnen

Damit du berechtigte Fahrer bei der Versicherungsgesellschaft aufführen kannst, bedarf es einiger Daten. Dazu zählen der vollständige Name und welcher Personengruppe in deinem Umfeld sie angehören. Das ist bei einem Versicherungsnehmer oftmals der Ehepartner oder Lebensgefährte. Es lassen sich aber auch volljährige Kinder in den Fahrerkreis aufnehmen, ebenso Freunde und Mitarbeitende.

Wichtig ist, dass alle Parteien über einen gültigen Führerschein verfügen. Daher sind auch das Alter sowie das Datum des Führerscheinerwerbs anzugeben. Anschließend dürfen alle benannten Personen das Auto fahren.

Berechtigter Fahrer

So fügst du Personen zu diesem Kreis hinzu

Am einfachsten kontaktierst du deinen Versicherer – teile ihm mit, welche Personen involviert sind. Gegebenenfalls erhältst du zusätzliche Informationen zur abweichenden Halterschaft von deiner Kfz-Versicherung. Du wirst hierzu einen neuen Vertrag erhalten, den du unterschrieben übermittelst. Es kann sein, dass sich durch diese Änderung auch dein Versicherungsbeitrag verändert. Dein Versicherungsexperte informiert dich jedoch in vollem Umfang über diese Gegebenheiten.

Was passiert bei Unfällen mit unberechtigten Fahrern oder Fahrerinnen?

Sollte eine Person dein Fahrzeug führen, die nicht zum Kreis der berechtigen Fahrer zählen, kann dies Probleme mit sich bringen. Die Versicherung kommt in diesem Fall nicht für Schäden auf. Sie ist aber durchaus in der Position, dir gegenüber Beitragsnachforderungen zu stellen. Es kann auch eine Vertragsstrafe nebst Vertragskündigung folgen.

Du bist also in jedem Fall gut beraten, jeden Fahrer und jede Fahrerin der Versicherung mitzuteilen. Tu dies am besten sofort und ohne Verzögerung. Hast du noch weitere Fragen zu berechtigten Fahrern? Dann nimm gern Kontakt zu uns auf – wir informieren dich zusätzlich gern!

Weitere wissenswerte Themen findest du hier

Verwendete Fotos:
1. AdobeStock_277360802-loreanto
2. AdobeStock_68115358-karelnoppe
3. AdobeStock_293465118-Dragana-Gordic
4. AdobeStock_277360802-loreanto
Lesen Sie auch