Peugeot 207 – günstig und flexibel versichern

Der Peugeot 207 ist der typischer Vertreter für Kleinwagen aus Frankreich und auch hierzulande ein beliebter Nachfolger des einst ebenso erfolgreichen Peugeot 206. Der kleine Wagen ist ein Alltagsauto, das sich in der Stadt ebenso wohlfühlt, wie auf dem Land.Sein ansprechendes Design und das Lebensgefühl Frankreichs konnte der kleine Franzose stets übertragen.Besonders beliebt wurde das Cabriolet 207 CC, bei dem sich das feste Stahldach per Knopfdruck im Kofferraum versenken konnte.

freeyou Kfz-Versicherung ist für Peugeot – digital und zuverlässig

Peugeot 207 – technische Daten

Ob als Drei- oder Viertürer, als Cabrio oder Kombi, der 207 bot viel Auswahlmöglichkeiten. Auch bei den Motoren konnte man kleine Benzinmotoren wählen oder aber auch auf den Diesel setzen, den ein 1,4 Liter starkes Aggregat auf 68 PS brachte. Mit dem Diesel konnte man für die Zeit erstaunlich günstige Verbräuche realisieren, die bei rund 4 Litern lagen. Der 1,4 Liter Hdi Motor wurde in anderen Modellen erfolgreich weitergeführt.

Peugeot 207: Kosten für die Kfz – Versicherung

Einmal im Jahr werden die Typklassen von den Versicherungen neu festgelegt und Fahrzeuge neu eingestuft. Dafür werden die Unfall- und Schadenstatistiken herangezogen und das erfolgt dann je nach Modell und Hersteller. Hierbei gilt, je mehr Unfälle ein Fahrzeugmodell in der Summe macht, desto höher wird in der Typklasse im Folgejahr eingestuft.

Nach Ablauf eines Versicherungsjahrs hört man von den neuen Typklassen oder Regionalklassen, aber was bedeuten sie für den Versicherungsnehmer?

Am Jahresende werden auf Basis der gemeldeten Schäden und Unfälle für alle gemeldeten Fahrzeugen eines bestimmten Modells die Typklassen neu angepasst. Erhöht sich die Anzahl der gemeldeten Schäden gegenüber dem Vorjahreszeitraum, wird die Einstufung in der neuen Typklasse ungünstiger. Nehmen die gemeldeten Schäden ab, rutscht man für ein bestimmtes Modell in eine günstigere Typklasse.

Bei den Regionalklassen werden in gleicher Weise die Daten dazu verwendet, um zu sehen ob es in einer bestimmten Region zu einer Zu- oder Abnahme der gemeldeten Schäden gekommen ist. Ebenso kommt es für das Folgejahr zu einer Anpassung.

Peugeot 207 Kfz-Versicherung: Haftpflicht-, Teil- und Vollkaskoversicherung – welche brauche ich?

Die Haftpflichtversicherung ist die Versicherung, die man für die Zulassung eines Motorfahrzeugs abschließen muss, damit am Straßenverkehr teilnehmen darf. Sie sichert gegen Risiken im Straßenverkehr ab.

Wer mehr möchte, der greift zur Teilkaskoversicherung, die einen wenig höheren Beitragssatz hat, aber dafür geben Glasbruch oder beispielsweise Unwetterschäden absichert.

Wer weitere Risken versichern möchte, für den ist die Vollkaskoversicherung gerade richtig, denn hier haftet die Versicherung auch für selbst verursachte Schäden. Wer ein Neufahrzeug oder besonders hochwertigen Wagen sein Eigen nennen darf, der ist mit dieser Versicherungsform bestens beraten.

Berechnungsbeispiele für einen Peugeot 207 bei der Kfz-Versicherung:

Kfz-Haftpflichtversicherung für den Peugeot 207

Die Berechnung der Haftpflichtversicherung für den Peugeot 207 basiert auf den folgenden Daten (Stand: 12.05.2020)

• Haftpflicht: Deckungssumme 100 Mio. Euro
• Versicherungsbeginn: 12.05.2020
• Tag der ersten Zulassung: 04.06.2016
• Zahlungsweise jährlich
• SF-Klasse: 28
• Zulassung: auf Versicherungsnehmer selbst
• Fahrzeugnutzer: Versicherungsnehmer
• Geburtsdatum des Fahrers: 01.01.1978
• Postleitzahl und Wohnort: 50735 Köln
• Fahrleistung pro Jahr: 6.000 km
• Nutzung: ausschließlich privat
• Werkstattbindung: ja
• Tarif: Basic

Die folgenden Beispiele für die Vollkasko- und Teilkaskoversicherung des Peugeot 207

Teilkasko-Versicherung
Kfz-Teilkaskoversicherung für den Peugeot 207
Vollkasko-Versicherung
Kfz-Vollkaskoversicherung für den Peugeot 207

Wie berechnet sich die Peugeot 207 Versicherung?

Dein Versicherungsbeitrag errechnet sich aus ganz individuellen Faktoren, die jede Versicherung ganz spezifisch gewichtet. Bei freeyou finden wir gemeinsam den besten Tarif für Dich.

Diese Faktoren werden zur Preisermittlung herangezogen:

Erstzulassung:

Das Fahrzeugalter ist einer der entscheidenden Faktoren bei der Ermittlung des Restwertes Deines Fahrzeugs. Ein Blick in die Fahrzeugpapiere zeigt Dir an, wann die Erstzlassung erfolgte.

Fahrleistung:

Wer viel fährt, der versacht in der Regel proportional auch mehr Schäden. Wer sich zu den Wenigfahrern zählen kann, der kann von unseren vergünstigsten Tarifen bei freeyou profitieren.

PS:

Hochmotorisierte Fahrzeuge mit viel Leistung, werden oft ungünstiger bei der Versicherungsprämie eingestuft. Bei freeyou findest Du vorteilhaftere Tarife, gerade für hochmotorisierte Fahrzeuge.

Varianten:

Manchmal ist alleine die Karosserieform ein Faktor, der bei der Tarifberechnung herangezogen wird. So kann es sein, dass der Kombi günstiger als das Coupé rangiert. Bei freeyou berücksichtigen wir das in besonderem Maße.

Unterhaltskosten für deinen Peugeot 207:

Der Peugeot gilt als solide und ebenso günstig in den Unterhaltskosten. Es kann auf ein gut ausgebautes Werkstättennetz zurückgegriffen werden. Die Erstzteilversorgung ist auf Jahre hin gesichert.

Hast du noch Fragen?

Wenn du etwas bestimmtes wissen möchtest, nicht lange zögern:

Lies unsere FAQ Nimm Kontakt auf