Ford Kuga – den Kompakt-SUV günstig und flexibel versichern

Ford Kuga ist die Antwort auf den schnell wachsenden Markt der Kompakt-SUV´s. Im Jahr 2008 ging man bei Ford mit dem Kuga auf den Markt, um auch anderen Konkurrenten Paroli zu bieten.Im gleichen Segment ist auch der VW Tiguan beheimatet, der als Konkurrent zum Kuga ins Feld geführt wird.Die Verkaufszahlen bei den kompakten SUV sprechen für sich. In der Käufergunst steht der Tiguan, trotz eines höheren Einstiegspreises, noch höher und verweist den Kuga auf den zweiten Platz.Der Kuga ist als Allrounder konzipiert und richtet sich an die Käuferschicht, die ein schickes Lifestylefahrzeug suchen, das auch mal den einen oder anderen Ausflug abseits befestigter Wege wegstecken kann.

freeyou Kfz-Versicherung für Ford Kuga – verlässlich und sicher

Ford Kuga – technische Daten

Der Ford Kuga kann mit einer Motorenpalette aufwarten, die aus dem bewährten 1,5 Liter Benziner Ecoboost besteht und man hat hier die Auswahl aus 120 PS, 150 PS bis hin zu 182 PS.
Wer auf Diesel setzt und Vielfahrer ist, der wird sich mit den drei Dieselvarianten anfreunden können. Hier kann man den 1,5 Liter oder 2,0 Liter Diesel wählen. Die Motorisierung reicht von 120 bis 180 PS. Es besteht, wie für einen SUV gewohnt, auch noch die Option des Allradantriebs, die bei einem Ausflug ins Gelände mal hilfreich sein kann.

Ford Kuga: Kosten für die Kfz – Versicherung

Für den Ford Kuga gelten Regional- und Typklassen, nach denen sich auch die Versicherungsbeiträge berechnen. Maßgeblich für die Tarifberechnung sind die sich jährlich ändernden Typklassen. Einmal im Jahr werden die Typklassen von allen Versicherungen neu festgelegt. Fahrzeuge erhalten eine aktuelle Einstufung.

Dazu nutzen die Versicherungen das Datenmaterial aus dem Vorjahr, in dem alle regulierten Schäden erfasst werden.

Ähnliches auch bei den Regionalklassen. Hier findet eine regionale Einstufung statt, die in Bezug auf die Unfallhäufigkeit in einem Gebiet basiert. Das kann dazu führen, dass Sie je nach Wohnort mal mehr und mal weniger für ein und dasselbe Modell zu zahlen hätten.

Ford Kuga Kfz-Versicherung: Haftpflicht-, Teil- und Vollkaskoversicherung – welche brauche ich?

Es gibt nicht den einen Versicherungsschutz für den Ford Kuga. Bei freeyou versichern wir individuell und nach Kundenwunsch. Die Haftpflichtversicherung ist die Basis und bietet einen grundlegenden Versicherungsschutz.

In der Teilkasko werden Risiken versichert, die über die Haftpflichtversicherung hinausgehen. Beispielsweise umfasst die Teilkaskoversicherung Unwetterschäden oder auch Glasbruch.

Die Vollkaskoversicherung deckt beispielsweise auch Schadenereignisse ab, die selbstverschuldet herbeigeführt wurden. Bei besonders hochwertigen PKW oder Neufahrzeugen bietet sich in der Regel immer eine Vollkaskoversicherung an.

Berechnungsbeispiele für einen Ford Kuga bei der Kfz-Versicherung:

Die Berechnung der Haftpflichtversicherung für den Ford Kuga basiert auf den folgenden Daten (Stand: 12.05.2020)

• Haftpflicht: Deckungssumme 100 Mio. Euro
• Versicherungsbeginn: 12.05.2020
• Tag der ersten Zulassung: 04.06.2016
• Zahlungsweise jährlich
• SF-Klasse: 28
• Zulassung: auf Versicherungsnehmer selbst
• Fahrzeugnutzer: Versicherungsnehmer
• Geburtsdatum des Fahrers: 01.01.1978
• Postleitzahl und Wohnort: 50735 Köln
• Fahrleistung pro Jahr: 6.000 km
• Nutzung: ausschließlich privat
• Werkstattbindung: ja
• Tarif: Basic

Die folgenden Beispiele für die Vollkasko- und Teilkaskoversicherung des Ford Kuga:

Teilkasko-Versicherung
Kfz-Teilkaskoversicherung für den Ford Kuga
Vollkasko-Versicherung
Kfz-Vollkaskoversicherung für das Ford Kuga

Wie berechnet sich die Ford Kuga Versicherung?

Der Versicherungsbeitrag für den Ford Kuga berechnet sich aus ganz spezifischen Faktoren. Da Versicherungsgesellschaften diese Faktoren immer anders gewichten, können daraus große Unterschiede beim Versicherungstarif resultieren.

Gut beraten sind diejenigen Kunden, die eine Versicherung wählen, die so flexibel auf Kundenwünsche reagieren kann. Bei freeyou finden wir sicher gemeinsam den optimalen Schutz.

Diese Faktoren werden zur Preisermittlung herangezogen:

Baujahr:
Wann wurde der Ford Kuga erstmalig für den Straßenverkehr zugelassen? Durch eine genaue Restwertschätzung kann der Tarif noch besser abgestimmt werden.

Fahrleistung:
Alter des Fahrzeuges, aber auch die Gesamtfahrleistung des Fahrzeugs fließen in die Tarifberechnung mit ein. Bei freeyou erhalten Versicherungskunden, die weniger als der Durchschnitt fahren, auch bessere Tarife.

PS:
Hochmotorisierte Fahrzeuge werden in der Regel ungünstiger bei der Versicherungsprämie eingestuft – bei erhalten auch sportlich orientierte Fahrer klare Preisvorteile.
Karosserie & Modell: Preisvorteile haben Kunden von freeyou auch dann, wenn das Fahrzeug beispielsweise sicherheitsrelevante Zusatzausstattung aufweist.

Unterhaltskosten für Ihren Ford Kuga:

Der Ford Kuga schneidet in den Unterhaltskosten gut ab. Für diesen kompakten Wagen besteht eine gute Versorgung mit Ersatz- und Zubehörausstattung.

Hast du noch Fragen?

Wenn du etwas bestimmtes wissen möchtest, nicht lange zögern:

Lies unsere FAQ Nimm Kontakt auf