Fahrrad-Kettenöl und Flecken den Kampf angesagt

Immer wieder haben wir das Problem, dass Flecken auf unsere Kleidungsstücke geraten und diese schwer oder gar nicht heraus zu bekommen sind. Um Flecken, insbesondere Fahrradkettenöl aus Stoffen zu entfernen, bietet der Handel verschiedene Fleckentfernungsprodukte an. Es gibt aber dazu auch Alternativen, altbewährte Hausmittel, die nicht teuer sind, aber ebenso gut sein sollen.

Bei Fett- bzw. Ölflecken ist es vor allem wichtig schnell zu reagieren. Öl, das noch nicht in den Stoff der Kleidung eingedrungen ist, mit einem Taschentuch oder einem Stück Küchentuch aufsaugen.

Hausmittel aus Großmutters Trickkiste, die helfen Fahrradkettenöl zu entfernen

Spürmittel

Die verschmutzte Stelle des Kleidungsstück gut anfeuchten. Danach auf den Fleck ein Spülmittel mit hoher Fettlösekraft tropfen und vorsichtig reiben, bis die Stelle wieder sauber ist. Unter fließendem Wasser gut ausspülen.

Babypuder

Mit Babypuder oder Talkpuder lassen sich Teer- oder Ölflecken gut entfernen.
Dazu wird der Ölfleck mit Babypuder bedeckt. Bei dieser Methode ist etwas Geduld erforderlich, da das Fett nach und nach vom Puder aufgesaugt wird. Am besten über Nacht einwirken lassen. Entfernt wird das Babypuder mit einem Löffel oder mit Hilfe eines Stücks Küchenrolle. Dabei muss man sehr vorsichtig sein, damit nicht ein anderer Teil des Kleidungsstücks verschmutzt wird.

Backpulver

Backpulver sollte nur für sehr helle Stoffe angewendet werden, da es ausbleichend wirkt.
Sind Ölflecken bereits tief in Ihr Kleidungsstück eingedrungen, können Sie mit einem Brei aus Backpulver und warmen Wasser das Öl aus dem Stoff saugen. Lassen Sie die Paste einige Stunden einwirken und spülen Sie danach den Brei ab. Anschließend waschen Sie das Kleidungsstück in der Waschmaschine.

Butter

Da Buttersäure ein guter Fettlöser ist, können Sie damit Ölflecken entfernen. Ein kleines Stück weiche Butter über den Ölfleck verreiben. Einige Stunden einwirken lassen und danach bei der für das Kleidungsstück höchstmöglichen Temperatur in der Maschine waschen.

Alkohol

Für sehr empfindliche Stoffe, wie Seide, die man nicht in der Maschine waschen darf, eignet sich Alkohol. Verwendet wird dabei reiner Alkohol aus der Apotheke. Zum Entfernen von Motoröl tränken Sie ein kleines Stück Baumwolltuch mit dem Alkohol und tupfen vorsichtig damit die Flecken aus dem Stoff.

Wirkungslose Hausmittel gegen Ölflecken

Salz oder Mehl können nur wenig Fett binden und sind daher zur Entfernung von Kettenöl ungeeignet. Auch von Empfehlungen, Kreide anzuwenden, ist Abstand zu nehmen.

Was wird im Handel zur Fleckentfernung angeboten?

Gallseife

Gegen größere Kettenflecken kann ein Produkt mit Gallseife helfen (Gallseifen-Fleckenspray/ Gallseifenbürste).
Gut bewährt hat sich die Gallseifen-Flecken-Bürste, mit deren Hilfe die Gallseife tief in waschbare und farbechte Gewebe eingearbeitet wird. Diese kann auch bei Funktionskleidung angewendet werden.

Fleckenentferner / Fleckenteufel

Im Handel stehen für jede Art von Flecken, zuverlässige, spezielle Produkte bereit. Achten Sie das für den jeweiligen Fleck geeignete Mittel zu wählen und beachten Sie die Gebrauchsanweisungen.

Waschmittel

Die ölverschmutzte Kleidung über Nacht in einer Waschmittel- Wasser Lösung einwirken lassen. Danach mit Vollwaschmittel und Vorwäsche in der Maschine waschen. Kein Flüssigwaschmittel verwenden. Die Wäsche sollte sauber sein, aber der Ölgeruch wird bleiben.

Chemische Reinigung

Teuer, aber die Kleidung verliert dabei den Ölgeruch. Die teureren handelsüblichen Produkte sind zuverlässig, Hausmittel stellen eine günstigere und oft ebenso wirksame Alternative dar.

Bleib auf dem Laufenden