Der "Gurkenradweg" – Radroute im Spreewald

Ein wunderschöner idyllischer Radweg quer durch die grüne Natur entlang zahlreicher Flüsse und Seitenarme der Spree erwartet Sie. Wenn Sie eine Radtour unternehmen möchten, ohne zwangsläufig außer Puste kommen zu müssen, die abwechslungsreich gestaltet ist und durch eine einmalige Landschaft führt, dann entscheiden Sie sich für den „Gurkenradweg“.

Ein erlebnisreicher Rundweg über Brücken und Schleusen

Den Startort können Sie frei wählen. Die gelbe Beschilderung mit der radfahrenden Gurke führt mit einer Länge von 260 km quer durch das Naturschutzgebiet Spreewald.
Die Qualität der Wege gilt als hervorragend: Mal radeln Sie auf Asphalt, mal auf Kies, teils auch auf kleinen Straßen, die jedoch nicht allzu stark befahren sind. Diese erlebnisreiche Tour schlängelt sich durch eine urige sehenswerte Wald-Fluss- und Wiesenlandschaft über kleine Brücken und Schleusen.

Der Streckenverlauf kann unterschiedlich gestaltet werden

Wenn Sie planen zu Zelten, können die einzelnen Etappen sehr unterschiedlich lang sein. Die Campingplätze sind nämlich recht unregelmäßig verteilt. Aber natürlich bieten sich auch viele andere Übernachtungsmöglichkeiten wie Pensionen, Hotels, Ferienwohnungen oder Zimmer und Gasthöfe am Streckenverlauf an.

Es bieten sich auf der Radreise immer wieder lohnenswerte Abstecher beispielsweise zum Köthener See oder zum nahegelegenen Tropical Island an. Den Möglichkeiten sind in der Region keine Grenzen gesetzt.

Empfehlenswert ist die Unterteilung in circa acht verschiedene Etappen

Ein möglicher Streckenverlauf:
Startort: – Lübben (Der Ort ist hier nur beispielhaft genannt. Sie können natürlich an einer beliebigen Stelle mit Ihrer Radtour beginnen.)

  • Lubholz
  • Kassel-Golzig
  • Sagritz
  • Golßen
  • Brand
  • Krausnick
  • Köthen
  • Alt-Schadow
  • Groß Leuthen
  • Schlepzig
  • Zauche
  • Straupitz
  • Burg
  • Dissen
  • Peitz
  • Cottbus
  • Werben
  • Suschow
  • Stradow
  • Vetschau
  • Raddusch
  • Leipe
  • Lehde
  • Lübbenau
  • Lübben

Ein idealer Radweg für die ganze Familie

Da die Strecke sehr ebenmäßig ist, eignet Sie sich hervorragend für Fortgeschrittene sowie für Anfänger und Familien gleichermaßen. Wenn Sie mit einem Elektrofahrrad unterwegs sind, bieten sich hier reichliche Möglichkeiten um an den Ladestationen zu pausieren.

Wenn Sie es nicht allzu sportlich angehen wollen, nehmen Sie sich am besten 5-6 Tage Zeit für Ihren Ausflug. So können Sie die Radwanderung genießen und Sehenswürdigkeiten miteinplanen, die wirkliche Besonderheiten auf Ihrer faszinierenden Reise darstellen werden.

Die Tour führt durch den Unter-und Oberspreewald und stellt eine Rundtour dar. Deswegen gibt es in dem Sinne keinen Start- oder Zielort. Die Radtour im Süden Brandenburgs führt Sie an diversen Gurken- und Gemüsefeldern entlang.

Besuchen Sie zum Beispiel das Gurkenmuseum in Lübbenau oder nehmen Sie an einer Gurkenverköstigung in einer Gurkeneinlegerei teil. Sehr interessant sind ebenfalls das Weißstorchzentrum in Vetschau, das DDR-Museum in Burg, die Lagune in Cottbus, sowie die Kanow-Mühle in Sagritz. Auf dem Gurkenradweg kommt keine Langeweile auf.

Auf der Tour durch das UNESCO-Bioshärenreservat Spreewald können Sie unter anderem sorbische Bräuche und Traditionen kennenlernen.

Genießen Sie die Natur und seltene Vogelarten

Genießen Sie die wunderschönen Seiten des bezaubernden Spreewaldes entlang der schön anzusehenden ca.300 Wasserarme und vielen romantischen Dörfer. Die berühmte Spreewaldgurke wird Ihnen hier überall als kulinarische Delikatesse angeboten.

Das Naturparadies in den Erlenwäldern bietet seltenen Vogelarten eine Heimat. Wenn Sie Glück haben, dürfen Sie Weißstörche, Seeadler und Kraniche beobachten.
2001 wurde der beliebte Radrundweg mit dem „Tourismuspreis des Landes Brandenburg“ ausgezeichnet.

Bleib auf dem Laufenden