Motorrad und Auto in Kombination versichern

Auto und Motorrad gleichzeitig versichern? Es geht mitunter günstiger im Kombitarif der Versicherungen. Im Folgenden geht es darum, wie man Motorrad und Auto am geschicktesten zusammen versichern und so viel Geld sparen kann. Versicherungen werben oft mit äußerst günstigen Angeboten, wenn man mehrere Fahrzeuge zusammen versichert.

Kombitarife

Oft gibt es Kombitarife, welche zusätzlich zum Auto noch das Motorrad über die gleiche Versicherung läuft. Oft werden für den Abschluss weitere Dokumente und Bedingungen verlangt.
Teilweise wird sogar der Abschluss ganzer Pakete oder zusätzlicher Tarife vorausgesetzt, um die Angebote erhalten zu können.

Deshalb lohnt sich der Vergleich von unterschiedlichen Tarifen in jedem Fall, da man so das günstigste und beste Angebot herausfiltern kann. Denn wenn man bei etwas sparen möchte, dann ist es die Versicherung und nicht das Auto oder das Motorrad selbst.

Die SF-Klassen

Bei der Bewertung eines Motorrads oder PKWs für eine Versicherung kommt es vor allem auf die SF-Klasse an. Die SF-Klasse ist die Schadensfreiheitsklasse, und diese hat oft gravierende Unterschiede für PKW und Motorrad in den Preisen.

Je länger beziehungsweise je mehr Jahre man ohne einen Schaden am Fahrzeug auskommt, desto größer wird Schadensfreiheitsklasse und der daraus resultierende Rabatt, den die Besitzer des Fahrzeugs für ihre Versicherung erhalten.

Die immer weiter sinkenden Beiträge können auch bei einem Umstieg auf ein anderes Auto mitgenommen werden. Die meisten Versicherungen benutzen jedoch nicht die gleichen SF-Tabellen als Grundlage für die Bepreisung ihrer Leistungen, weshalb es hier zu großen Unterschieden kommen kann.

Lesen Sie auch:

Die Anmeldung des Motorrads als Zweifahrzeug kann einige Vergünstigungen bei der KFZ-Versicherung mit sich bringen, wobei man jedoch auch hier Vergleiche ziehen sollte. Wenn man auf dem Gebiet weniger bewandert ist, kann es schwer sein, sich einen guten Überblick über die angebotenen Leistungen zu verschaffen.

Die Konditionen unterscheiden sich oft in vielen Bereichen, weshalb ein direkter Vergleich über die bloße Preisangabe kaum möglich ist. Auch bieten online Formulare oft nicht die Möglichkeit, zwei Fahrzeuge in Kombination auf einer Versicherung anzumelden und sorgen so für Verwirrung.

Halter von zwei Fahrzeugen

Der Versicherungsnehmer muss nicht zugleich auch der Halter vom Fahrzeug sein, weshalb auch Fahranfänger mit wenig schadenfreien Jahren einen vergünstigten Tarif bekommen können.

Meldet eine Person die Fahrzeuge auf eine Versicherung einer anderen Person an, so kann diese ebenfalls von den Rabatten und schadensfreien Prozenten der anderen Person profitieren.

Die Übertragung der SF-Klasse durch den Fahrzeughalter ist möglich, allerdings an weitere Bedingungen geknüpft. Man kann die Klasse so gut wie immer auf Verwandte wie die eigenen Eltern, Kinder oder Geschwister übertragen. Oft geht es sogar für die Partner, Enkel oder Cousins, abhängig von der Gesellschaft, bei der die Versicherung abgeschlossen wurde.

Verwendete Fotos:
1. Auto und Motorrad versichern. Foto von Maria Orlova von Pexels
Lesen Sie auch