Hilfe, mein Auto wurde angefahren: Das kannst du tun!

Auf dem Parkplatz oder im Parkhaus kann es bei der Rückkehr zum Auto manchmal zu bösen Überraschungen kommen. Plötzlich ziert eine Schramme oder gar eine Beule das geliebte Fahrzeug. Doch weder vom Täter noch von dessen Fahrzeug gibt es eine Spur. Wenn du dich nun fragst: Mein parkendes Auto wurde angefahren, was kann ich tun? Dann kannst du dich an uns wenden. Als Profis und Experten stehen wir dir gern zur Verfügung.

Auto angefahren: Das solltest du tun!

Dein Auto hat einen Schaden erlitten? Oder hast du ein Auto angefahren? Es kann oft zu kleinen Schäden am Auto kommen, die jedoch direkt ins Auge fallen. Egal, was passiert ist: Jeder Schaden ist ärgerlich. Wenn du einen Schadensfall festgestellt hast, solltest du jedoch Ruhe bewahren. Kontaktiere die Polizei, auch wenn du nicht weißt, wer dein Fahrzeug geschädigt hat. Die Beamten nehmen den Schaden auf und ermitteln zudem wegen Fahrerflucht.

Den Schaden übernimmt im Anschluss die Kaskoversicherung. Informiere dich dazu bei deinem Versicherer. Die Kfz-Vollkaskoversicherung übernimmt in der Regel die Schäden. Auch dann, wenn der Unfallgegner nicht zu ermitteln ist. Allerdings ist es maßgeblich, in welchem Umfang du versichert bist.

Bedenke: Die Deckungssumme und die Höhe der Selbstbeteiligung spielen beim Versicherungsschutz und der Schadensregulierung immer eine eminente Rolle.

Du hast den Schaden verursacht? Auch dann ist Ruhe zu bewahren. Der Schaden ist passiert, es nützt jetzt nichts, aus der Haut zu fahren. Sei vor allem ein gutes Beispiel: Jeder zweite Parkrempler wartet nämlich nicht auf den Geschädigten oder ruft die Polizei. Dabei ist es deine Pflicht. Warte entweder auf den Fahrzeughalter oder melde dich bei der Polizei. Diese übernimmt den Fall und leitet alles in die Wege. Bist du über eine Kfz-Vollkaskoversicherung versichert, kannst du dich zudem entspannt zurücklehnen. Der Versicherer übernimmt nun alle Kosten. Allerdings kann es passieren, dass du in der Schadenfreiheitklasse eine Stufe zurückfällst. Im Hinblick auf die Kosten ist dieser Punkt jedoch vertretbar.

Bagatellschaden / Blechschaden: Polizei rufen?

Handelt es sich nur um eine Schramme, einen Kratzer oder eine kleine Delle ist zumeist die Rede von einem Bagatellschaden. Diese umfassen oft Schäden, die sich zwischen 700 Euro und 750 Euro bewegen. Diese Schadensformen entstehen zumeist, wenn ein Fahrer beim Ausparken ein Auto anfährt. Gerade beim Rückwärtsausparken fahren viele Fahrzeugeigentümer ein Auto an. Ist ein Auto angefahren, ist Fahrerflucht aber die schlechteste Option.

Wesentlich besser ist es, im Zweifelsfall die Polizei zu informieren. Diese nimmt sich der Angelegenheit an und gibt deine Daten auch an den Unfallgegner weiter. Es handelt sich meist nur um einen Blechschaden, der schnell zu korrigieren ist.

Wichtig: Anders sieht es hingegen bei einem Wildunfall, Glasschaden oder gar einem wirtschaftlichen Totalschaden aus. Hier fallen deutlich höhere Kosten und Umstände an.

Auto angefahren was tun

Hast du ein geparktes Auto angefahren, übernimmt die Versicherung oft den Bärenanteil. Du trägst hingegen die Kosten der Selbstbeteiligung und der Schaden ist behoben. Unfälle passieren jeden Tag, daher ist Verzweiflung oder Wut nicht angebracht.

Tipp: Möchtest du steigende Beiträge oder eine Rückstufung der Schadenfreiheitsklasse vermeiden, kannst du auch die Gesamtkosten des Unfalls tragen. Du kannst auch im Zweifelsfall einen Gutachter zu Rate ziehen. Bedenke jedoch, dass ein Sachverständiger ebenso Kosten einfordert.

Welche Versicherung zahlt?

Bevor du panisch rufst: „Hilfe, mein Auto wurde angefahren und der Fahrer hat Fahrerflucht begangen!“ Das ist ärgerlich, aber nicht mehr zu ändern. Bei der Kfz-Vollkaskoversicherung übernimmt der Versicherer die Kosten. Das geschieht sogar dann, wenn der Täter nicht aufzufinden ist. Ist der Täter hingegen bekannt, übernimmt dessen Versicherungsunternehmen die Schadensregulierung.

Es gibt also für jedes Problem eine Lösung. Solltest du dir vor Ort unsicher sein, was zu tun ist, melde dich bei der Polizei. Alternativ kannst du dich auch an den Zentralruf der Autoversicherer wenden. Diese gesetzlich anerkannte Auskunftsstelle erteilt dir schnelle Auskunft zur Kaskoversicherung des Unfallgegners.

Hast du weitere Fragen zu Bagatellschäden oder Blechschäden? Wir kümmern uns gern um deine Belange und informieren dich weiterhin über Themen wie

Verwendete Fotos:
1. ©AdobeStock_208663931-baranq
2. ©AdobeStock_269100763-Paolese
Lesen Sie auch